Updates in Anlagetrends

2021-04-09 16:57:00

Anlagetrend Green Energy Stocks: Diese Unternehmen widmen sich einer verbesserten Energieeffizienz. Legrand, Nibe und Steico peilen neue 52W-Hochs an!

Liebe Trader,
 
 die Green Energy Stocks durchliefen in diesem Jahr mehrheitlich eine Konsolidierung. Als Leader Stocks beginnen sich jetzt die Aktien von Unternehmen herauszukristallisieren, die von einer Steigerung der Energieeffizienz von Gebäuden profitieren. Die EU strebt über den Green Deal an in dieser Dekade gut 35 Mio. Gebäude zu renovieren. Nachdem in den letzten vor allem der Neubau von energieeffizienten Wohnungen vorangetrieben und gefördert wurde, wird nun ein zusätzlicher Wachstumsimpuls vom Renovierungsmarkt ausgehen.
 
Nibe entwickelt, produziert und vermarktet umweltfreundliche, energieeffiziente Lösungen für den Raumkomfort für Gebäude sowie Komponenten und Lösungen für smarte Heizungen. Dazu gehören Wärmepumpen, Belüftungsprodukte, Klimatisierung, Warmwasserspeicher bis hin zu Klimasystemen für größere Gebäude. Wärmepumpen sind ein Wachstumsmarkt, da sie bei Neubauten aktuell vermehrt zum Einsatz kommen. Zudem ist ihre Nachfrage durch Förderprogramme begünstigt, sie auf den Austausch alter Ölheizungen abzielen. Folglich erwartet der Konsens für die kommenden Jahren ein sukzessives Wachstum beim Umsatz und Ertrag von 28,49 Mrd. SEK auf 33,16 Mrd. SEK in 2023 sowie von 5,68 SEK/Aktie auf 6,92 SEK/Aktie.

nibe1

 
Steico rückt ans 52-Wochenhoch heran. Das Unternehmen profitiert mit seinen ökologischen Bauprodukten und Dämmungen von einem wachsenden Bewusstsein bei Neubauten sowie den Anreizen für Energieeffizienzmaßnahmen. Der Green Deal gibt dem Renovierungsmarkt einen Schub, wovon Steico profitieren wird. Zudem könnte es in Deutschland zum Regierungswechsel unter einer Beteiligung der „Grünen“ kommen. Diese streben zusätzliche Investitionen von 50 Mrd. Euro im Jahr an und diese sollen in klimaneutrale Infrastrukturen fließen. Das könnte für Steico ein weiterer Nachfragetrigger werden. Die Aktie bietet sich für einen Breakout-Trade an!

steico1

 
Auf das 52-Wochenhoch zieht zudem Legrand. Legrand ist auf Smarthome-Lösungen für die Temperaturregulierung, das Rollladenmanagement, E-Autoladelösungen sowie smartes Energiemanagement spezialisiert. Smarthome-Lösungen werden bei Neubauten aktuell immer angeboten und steigen in der Popularität. Deren Förderung wird auch vorangebracht, weil sich Energieeinsparungen realisieren lassen. Der Ertrag von Legrand dürfte von 2,55 Euro/Aktie auf 3,58 Euro/Aktie in 2023 steigen. KGV von 23 ist jetzt nicht günstig, aber Legrand könnte über viele Jahre wachsen, weil der Smarthome-Trend erst am Anfang steht.

legrand1