Updates in Anlagetrends

2021-03-19 17:46:00

Online-Kreditvermittler toppt in Q4 die Erwartungen - Upstart Holding vor Aufwärtsimpuls!

Digitale Plattformen profitieren aktuell vom eCommerce-Boom in Zeiten der Coronavirus-Pandemie, da viele Verbraucher nicht nur verstärkt im Internet einkaufen sondern auch Bankgeschäfte abwickeln, Versicherungen abschließen oder auch auf Online-Kreditvermittlungen zurückgreifen. Dies beschert Anbietern wie dem erst kürzlich an der Börse notierten Anbieter Upstart Holdings (UPST) exzellente Aussichten, zumal der Kreditvermittler gestern Abend nach Börsenschluss mit sehr starken Q4-Zahlen aufwarten konnte. 

Wie der auf die Vergabe von Privat- und Konsumentenkrediten mit Hilfe einer KI-basierten Plattformlösung spezialisierte Kreditvermittler verkündete, lag der bereinigte Gewinn je Aktie mit 7 Cents deutlich über den Konsenserwartungen von 2 Cents je Aktie. Auch bei den Umsatzerlösen wurden die Analystenschätzungen (74,06 Mio. USD mit 86,70 Mio. USD geschlagen. Beim Kreditvolumen wurde dabei ein deutlicher Anstieg von 57 % auf 123.396 Kredite verzeichnet.

Auch für das laufende Q1 überzeugte Upstart Holdings mit einem optimistischen Ausblick und rechnet mit einem Umsatz von 112 bis 118 Mio. USD, während die Konsenserwartungen hier bei einem Umsatz von 73,78 Mio. USD liegen. Für 2021 rechnet Upstart Holdings mit einem Umsatz von 500 Mio. USD, während die Konsenserwartungen hier einen Umsatz von 354,3 Mio. USD vorsehen. 

Fazit: Mit dem deutlich besser als erwartet ausgefallenen Zahlenwerk und dem starken Ausblick im Rücken wird Upstart Holdings heute auf ein neues Verlaufshoch ausbrechen!

upst1