Updates in Anlagetrends

2021-03-12 17:48:00

Tech-Stocks on SALE: Diese Cybersecurity-Aktie sollte man im Blick behalten

Liebe Leser,
 
nach einer beispiellosen Rally bei wachstumsstarken Technologieaktien ist der überhitzte Markt in eine Korrekturphase übergegangen, womit sehr interessante Einstiegschancen entstehen. Während es unbestreitbar ist, dass Technologieunternehmen in Zukunft zunehmend dominieren werden, scheinen sehr viele Tech-Stocks angesichts des aktuellen Aktienpreises und der eigentlichen fundamentalen Entwicklung stark überbewertet zu sein. Was zu diesem Zeitpunkt jedoch weiterhin unklar bleibt, ist die Tatsache, ob es sich derzeit um eine gesunde Marktkorrektur, oder eher um den Vorgeschmack eines kommenden Crashs, wie es im Jahr 2000 (dot.com) handelt, wo der NASDAQ-Index um rund 80 % abstürzte. Was die Anleger angeht, so sollte man derzeit beide Alternativen im Hinterkopf behalten. Denn der Blick Richtung stark angeschlagener Tech-Stocks kann sich bei einer angemessenen Vorsicht und dem entsprechenden Risikomanagement tatsächlich lohnen. BuyTheDip-Taktik bietet ja meistens ein deutlich besseres CRV. Und daher erstellen wir nun eine Watchlist von sehr vielversprechenden, aber stark angeschlagenen Tech-Stocks, die in der Tat über eine oder andere schöne Wachstumsperspektive im Rahmen des einen oder anderen Zukunftstrends verfügen.
 
Watchlist-Kandidat Palantir (PLTR) aus dem Cybersecurity-Trend.

Obwohl der Wert weiterhin überbewertet zu sein scheint, gibt es hier sehr positive Tendenzen, die auf eine deutlich bessere operative Performance in Zukunft hoffen lassen. Das Datenanalyseunternehmen hat mittlerweile Kunden sowohl aus dem öffentlichen als auch aus der Privatbereich. Dabei gelang es dem Konzern seinen Umsatz 2020 um 47 % auf 1,1 Mrd. USD zu steigern. Das angepeilte Umsatz-Wachstumsziel bis 2025 liegt bei mittlerweile 4 Mrd. USD, was die allgemeine Fantasie zusätzlich bestätigt. Sehr positiv sind hier auch die News wie die neue sechsjährige strategische Partnerschaft mit dem französischen Automobilzulieferer Faurecia zu erwähnen. Der Konzern wird Palantir-Software zur Analyse seiner Daten in den Bereichen Produktion, Einkauf, Engineering und Finanzen einsetzen. Damit tangiert der Cyberschutz-Konzern eine neue Marktnische rund um Datenanalyse in Bezug auf das Nutzen für ein Unternehmen. Dies ist im Rahmen des aufkommenden Trends rund im die Digitale Transformation wichtig. Denn damit wird Palantir schon bald in der Lage sein, deutlich mehr zivile Kunden zu gewinnen, die sich auf der Suche nach Softwarelösungen zur Datenanalyse, Automatisierung und künstlicher Intelligenz befinden, um eigene Unternehmensprozesse entsprechend zu optimieren.

f14ad0a46c0c5ee4516a2da67628fcde8c768037